Mittwoch, 8. Juni 2016

Geknüpfter Schmuck für historisches Stadtfest

Im Juli feiert Friedberg in Bayern erneut sein historisches Altstadtfest. Hier schlüpfen alle - oder zumindest fast alle - Bürger in Gewänder der Renaissance und gehen so gemeinsam auf Zeitreise. Eine liebe Freundin hat sich dafür ein passendes Schmuckstück gewünscht.

Die Kette ist ein Kropfband aus Perlgarn, das geknüpft wird. Wer sich noch an die Freundschaftsbänder aus den 90er Jahren erinnert oder vielleicht selbst Unmengen davon an seinem Oberschenkel angeheftet hatte, um jede freie Minute daran zu arbeiten, ist mit der Technik sicher vertraut und findet sich schnell wieder ein.

Im Zentrum steht eine Brosche, die in der Mitte an das Kropfband angeheftet wird. Das hat den Vorteil, dass man die Kette auch mal etwas schlichter tragen kann, oder die Brosch seperat an die Bluse stecken kann.

Die Anregung zu dieser Schmuckkombination stammt aus dem Buch "Eleganter Knüpf-Schmuck" von Heidi Grund-Thorpe.