Sonntag, 8. Februar 2015

Kette mit chinesischem Wohlstandsknoten

Diese Kette aus Satinkordeln fällt durch ihre ungewöhnliche Farbkombination auf: hellgrün mit dunkelrot/lila. Die selben Farben finden sich auch in der Perle, die aus dem Atelier von Dagmar Rippel in Augsburg ("Perletti") stammt.

Die Perle ist an den Wohlstandsknoten angehängt. Der Knoten ist dreifach gelegt. Anschließend habe ich das Ganze mit zwei Kopfknoten in je einmal grün und rot fixiert, damit sich der Wohlstandsknoten nicht zu sehr verziehen kann.






Danach führen die Kordeln lose die Kette fort. Hingucker soll ja schließlich die Perle mit dem aufwändig geflochtenen Knoten sein.