Samstag, 22. März 2014

Knallbonbons mit dem Envelope Punch Board

Vor einigen Tagen habe ich auf Nadines Blog die Idee zu süßen kleinen Knallbonbons entdeckt und gestern Abend habe ich mich daran gemacht, diese auch einmal auszuprobieren.

Zum Einen, weil ich die Idee richtig toll finde und man die Bonbons sehr gut als kleine Mitbringsel mitnehmen kann - besonders, da ja auch das Osterfest immer näher rückt. Zum Anderen wollte ich endlich mal mein Envelope Punch Board ausprobieren. Das wartete schon länger auf seinen Einsatz.

Das dieses Falz- und Umschlagbrett sehr vielseitig einsetzbar und nicht nur für die Herstellung von Umschlägen geeignet ist, habe ich schon auf zahlreichen Blogs gesehen. Ich denke, ich werde da in nächster Zeit noch einiges ausprobieren.

Aber hier nun als Erstes mal meine Knallbonbons:


Diese macht man aus einem Stück Papier (am besten etwas festeres) in den Maßen 4 1/2 x 6 1/2 Inch. Dafür kann man Designerpapier oder selbst gestaltetes Papier verwendet. Bei diesen beiden Exemplaren habe ich weißen Tonkarton benutzt und diesen mit Motiven aus dem Stempelset Petal Parade von Stampin' Up! bedruckt.  Das Papier wird an der langen Seite bei 1 1/2, 3, 4 1/2 und 6 Inch gefalzt sowie an der kurzen Seite bei 1 und 3 1/2 Inch. Mit dem Simply Scored Falzbrett ist das schnell geschafft. Im nächsten Schritt kommt das Envelope Punch Board zum Einsatz. Wie genau, könnt Ihr euch bei Nadine ansehen. Sie hat das sehr gut beschrieben.  Das Bonbon wird mit Hilfe von Bindfaden in seine typische Form gebracht. Als Dekoration habe ich Motive aus den Stempelsets Eine runde Sache und Ein Gruß für alle Fälle verwendet.